Würglichkeit. Der Nachbildung der Wirklichkeit über CGI-Techniken (Computer Generated Imagery) im Film folgt die Verschmelzung der nachgebildeten Wirklichkeit mit Traumbildern. Dabei kann alles, was man sich vorstellen kann, Wirklichkeit in der Zweitrealität werden. Was dann wahr und was nur potentiell möglich ist, ist nicht mehr auseinanderzuhalten. Schöne neue Welt auf tönernen Füßen – oder besser auf Plastikfüßen, die nur noch wie tönern wirken. Auch die tollen Versprechungen, die zum Beispiel die Werbung macht, werden immer realitätsverzerrender. Das Handy-Werbe-Filmchen als neurotische Allmachts-Phantasie. Und das Handy als schwindelsüchtige Allmachts-Phantasie-Beförderungs-Maschine. Kommentieren.