Nine Inch Nails mit Trent Reznor und David Bowie im Duett performen Hurt. Das Video stammt vom 6. Oktober 1995 als NIN und David Bowie zusammen die Outside-Tour bestritten. Das dazugehörige Album Outside war im Reigen vorheriger Bowie-Alben wie Never Let Me Down (1987) und Black Tie White Noise (1993), die zugänglicher waren, wieder experimenteller geraten. (Zehn Jahre später folgte das Drum&Bass-Album Earthling, das zwischen allen geläufigen Bowie-Stühlen saß.)
Nine Inch Nails hatten von Bowie viel gelernt und Hurt war einer der eindringlichsten Songs der Gruppe. Bestimmt konnte Altmeister Bowie ihn gut nachvollziehen. Er hätte ohne weiteres aus seiner kaputten Berlin-Zeit stammen können. Dennoch war die Coverversion von Johnny Cash interessanter. Der Autoaggression von Reznor setzte Cash die milde Endgültigkeit seiner Altersweisheit entgegen.