Für das über neun-minütige Musik-Langvideo zu „Remember the time“, die zweite Auskopplung aus dem Album „Dangerous“, holte sich Michael Jackson den Ausnahme-Regisseur John Singleton, der ein Jahr zuvor mit seinem Film „Boyz n the Hood“ als Regisseur in Hollywood für Furore gesorgt hatte und sogar als „schwarzer Orson Welles“ überstilisiert wurde.

Damit war einmal mehr ein anerkannter Kinofilm-Regisseur für eines der kleinen Musikvideo-Meisterwerke von Michael Jackson verpflichtet worden. Nach Martin Scorsese und John Landis, die schon damals Kultpotenzial besaßen, nun ein aktuell anerkannter vierundzwanzigjähriger Regisseur des sogenannten „New Black Cinema“, das neue Schwerpunkte setzte. Zum „New Black Cinema“ gehörten unter anderem auch Spike Lee und Mario van Peebles.

Regisseur John Singleton

1992 erhielt Singleton sogar eine Oscarnominierung für seinen Erstling „Boyz n the hood“. Mit „Remember the time“ traf wieder einmal ein gelungenes Lied auf einen ambitionierten Regisseur, der das Visuelle kongenial auf den Song zuschnitt. Mit von der Partie waren zwei weltbekannte Medienfiguren: Schauspieler Eddy Murphy und das Supermodell Iman Mohamed Abdulmajid, die die weibliche Hauptrolle spielte. Sie hatte zu diesem Zeitpunkt ihre Fotomodell-Karriere beendet und arbeitete als Schauspielerin. Im Jahr der Veröffentlichung von „Remember the time“ heiratete sie übrigens David Bowie. Eine Nebenrolle als Wächter spielte der Basketball-Star Magic Johnson.

GedankenschmerzMusikvideo als Medienereignis

Wieder stach der Kurzfilm durch Dynamik bei der Umsetzung der Story und Choreografie von Fatima Robinson hervor, für die die Arbeit am Video der Beginn einer steilen Karriere werden sollte. Bei der Umsetzung des Videos auch mittels Spezialeffekten wurde ein Aufwand getrieben, der selten war. Jackson war klar, dass besondere Musikvideos nicht nur die beste Promotion waren, sondern vor allem seinen Tanzstil zur Geltung brachten, für den er berühmt war. Hier konnte man übrigens zum ersten mal in einem Musikvideo sehen, wie Michael Jackson zaghaft eine Frau küsste.