Posts in category: Video
Samuel R. Delany: Diskussion über Comic „Bread&Wine“

Hier kann man Autor Samuel R. Delany und Zeichnerin Mia Wolff zuhören, während sie sich über die Entstehung ihrer Graphic Novel Bread and Wine unterhalten. Bei öffentlichen Auftritten sieht man immer wieder, dass Delany zwar von seiner inhaltlichen Substanz her ein Vorzeige-Intellektueller ist, der andererseits aber uneitel und bodenständig zwischen E und U, also zwischen […]

Samuel R. Delany: Tod in Amerika

Samuel R. Delany ist einer der großen Science Fiction-Autoren, obwohl er wenig tatsächlich herkömmliches Science Fiction geschrieben hat. Früh hat er sich hervorgetan mit Babel 17 (1966), einem Roman, in dem bereits die Sprache als Thema eine besondere Rolle einnahm. 1967 folgte The Einstein Intersection (deutsch: Einstein, Orpheus und andere) und 1974 sein vorläufiges Opus […]

Samuel R. Delany: Comic „Bread&Wine“

Autor Samuel R. Delany, der Romane, Novellen und Kurzgeschichten zwischen Sience Fiction, Fantasy und autobiografischen Roman geschrieben hat, war immer gut für einen Ausflug in andere, neue Gefilde. Dazu gehörten die Grafic Novel Empire: A Visual Novel (1978) zusammen mit Zeichner Howard Chaykin und die Bildgeschichte Bread and Wine (1999) zusammen mit Mia Wolff. Letzteres […]

Die Steve-Jobs-Strategie: Apple Keynote mit der „1984“-Werbung

Immer wieder kann man lesen, dass Apples Steve Jobs ein guter und mitreißender Redner war. Manchmal, wie hier zu sehen, war er es. Sehr oft war er rhetorisch aber nicht so gut, wie über ihn geschrieben wurde. Es war etwas anderes, was seine Reden besonders machte: Ein Feld, in dem er nahezu genial war, war […]

Deadpool-Billard: Wortakrobatik schlägt Körperakrobatik

Deadpool ist in aller Munde Der Film, der mit einem vergleichsweise geringen 58-Millionen-Dollar-Budget 780 Millionen Dollar eingespielt hat und dabei verschiedene Zuschauerzahl-Rekorde gebrochen hat, erscheint wie ein Befreiungsschlag in der pathetischen Superhelden-Film-Suppe. Vor allem die postmoderne Selbstironie toppt alles bisher dagewesene. Nichts wird mehr ernst genommen, weder Schauspielerkollegen wie Hugh Jackman noch Ryan Reynolds selbst, […]