Sprachrohr
Es gibt die sogenannten Backronyme. Das sind (abkürzende) Kunstworte, die sich aus den Anfangsbuchstaben anderer Worte zusammensetzen. Zum Beispiel spricht jeder Nichtwissenschaftler in Bezug auf die verheerenden Krankheitssymptome Acquired Immune Deficiency Syndrome von AIDS. Die vier Anfangsbuchstaben einer kaum zu merkenden Wortkombination ergeben so im Laufe der Zeit ein neues geläufiges Wort.

Andersherum ist es spaßig, sich zu vorhandenen Abkürzungen wie BMW (ursprünglich: Bayrische Motoren Werke) neue Bedeutungen zu überlegen, wie zum Beispiel BMW = Bei Mercedes weggeworfen.

Dabei gibt es verschiedene Kategorien der abkürzenden Lautmalerei mit Anfangsbuchstaben, die ähnlich sind aber unterschiedliche Methoden, der Wortbildung darstellen:

  • Das Akronym setzt sich aus den Anfängen (Buchstaben oder sogar Silben) von mehreren Wörtern zusammen, wie das oben genannte Beispiel AIDS.
  • Wobei eine Unterfamilie des Akronyms das Apronym ist. Es bezeichnet Akronyme, die keine kompletten längeren Kunstworte sondern Kurzwörter oder Abkürzungen sind, wie beispielsweise WM für Weltmeisterschaft.
  • Beim Backronym handelt es sich um ein Wort, das jeder kennt, und jeder einzelne Buchstabe dieses Begriffes erhält eine neue Bedeutung. Dieses neue Wort sieht dann aus wie ein Akronym, Beispiel s.o.: BMW. Nur dass das Backronym eine neue meist witzige Bedeutung hinzufügt.
  • Eine sprachliche Sonderform ist das Akrostichon. Es bezieht sich auf die Anfangsbuchstaben der Zeilen von Liedern oder Gedichten, von Typografieexperimenten oder Werbeaussagen, die wiederum unter einander gelesen ein Wort und damit eine weitere Bedeutung ergeben, die über den eigentlichen Text hinausgeht.