Featured, Fotografie

Duale topologische Solitonen

Wellness. Wissens-Knotenpunkte aus der Wellenmaschine.

Weiter lesen

Featured, Fotografie

Perturbation

Wahrdehnungsstörung. Fluktuierende Wahrheitsströmung.

Weiter lesen

Featured, Fotografie

Hose Feliciano

RichterScala. José Felicianos Windhose.

Weiter lesen

Featured, Illustration

Der intrinsische Faktor

Als Djeudbjceh einmal nicht nur in einer Belegzelle inhaftiert sondern auch am Hüftdarm gefesselt worden war und man ihm schließlich den Resorptions abschnitt. Djeudbjceh kam aus den

Weiter lesen

Featured, Fotografie

Die Plattitüden des Mumienkindes

Als Mullbinden-Jonny einmal windelweich geklopft wurde.

Weiter lesen

KunstMusik. Der Engländer Peter Hammill ist eine musikalische Kategorie für sich. Mit seiner Band Van der Graaf Generator hat er sich in die Analen des anspruchsvollen ArtRock eingeschrieben, er selbst als Solokünstler hat bis heute 29 Studio-Soloalben veröffentlicht, bei zahlreichen Kollaborationen mitgewirkt und viele Livealben veröffentlicht. Seit 2005 sind Van der Graaf Generator nach 28 Jahren weiderbelebt worden. Das obige Stück In the End, stammt vom Album Chameleon in the Shadow of the Night aus dem Jahr 1973, in dem auch der Liveauftritt im Video aufgenommen wurde. Hammill war damals auf dem Höhepunkt seiner Ausdrucksfähigkeit. Viele seiner Alben in späteren Jahrzehnten sind gerade gesanglich spröder und eintöniger geraten. Chameleon in the Shadow of the Night war Hammills zweites Soloalbum und erinnerte wieder stärker an seine Arbeit mit Van der Graaf Generator, etwa an deren famaoses Album Godbluff. Hammill wandelt als Solokünstler zwischen Klassik und Experimentierfreude, zwischen Ruhe und Innovation und gilt als einer der wenigen Musiker, der keine Kompromisse macht. Seine treuen Fans weltweit danken es ihm. Und ein Ende seiner musikalischen Konsequenz ist immer noch nicht abzusehen. Gerade eben haben Van der Graaf Generator Merlin Atmos herausgebracht, ein Live-Album. Kommentieren.

BeatExperience. Charleston-Retro-Dance zu Daft Punks Pop-Klassiker „Around the World“. Kommentieren.

SchimmerTwins. Die Medienwelt ist schnell mit vergleichenden Superlativen bei der Hand, wenn jemand kommerziellen Erfolg hat. Das Songwriter- und Produzenten-Duo Nile Rodgers (Gitarre) und Bernhard Edwards (Bass) wurden in ihrer Hochphase bei der Gruppe Chic oder als Hitlieferanten für diverse andere erfolgreiche Künstler mit Lennon/McCartney oder Jagger/Richard verglichen. Das bezog sich nicht auf den Musikstil, sondern auf die Kongenialität, mit der sie sich gegenseitig bei ihren qualitativ hochwertigen und kontinuierlich erfolgreichen Songs ergänzten, wenn gleichzeitig komponierten, produzierten und arrangierten. Dazu gehörten zum Beispiel I’m Coming Out oder Upside Down für Diana Ross, He’s the Greatest Dancer für Sister Sledge oder Good Times für ihre eigene Gruppe Chic. Der Sound von Rodgers/Edwards war maßgebliche prägend für die Populärmusik der ausgehenden 1970er-Jahre sowie der angehenden 1980er-Jahre. Obwohl Rodgers heute über sein musikalisches Schaffen fast ausschliesslich in der Ich-Form spricht, hat er nur zusammen mir Edwards ein beständiges musikalisches Niveau geschaffen, während er später in seiner mannigfaltigen Produzententätigkeit zwar mit Künstlern wir Madonna, David Bowie, Inxs oder Duran Duran hinter den Kulissen noch erfolgreicher dafür aber qualitativ unbeständiger werden sollte. Im Interview wird das Produzententeam nach seiner Arbeitsweise befragt. Auf YouTube gibt es viele Videos mit Interviews mit Nile Rodgers alleine aber nur relativ wenige, in denen beide zu Wort kommen. Kommentieren.

LetsPlay. Die Entstehung von David Bowies Mega-Hit Let’s Dance vom damaligen Produzenten, Arrangeur (=Sound-Designer) und Gitarristen Nile Rodgers erklärt. Kommentieren.

NarzissenSpielwiese. Goldmund ist keine Gruppe, sondern ein Piano-Musik-Projekt des amerikanischen Multiinstrumentalisten Keith Kenniff. Ein bisschen hört man dem Stück In a Notebook die Ambienteinflüsse an. Erinnert mich an Brain Enos Music for Airports. Kenniff wirkt in weiteren musikalischen Projekten mit. Dazu gehört sein Solo-Musikprojekt Helios, in dem er sich elektronisch auslebt. A Pale Fire ist ein Ambientprojekt, Mint Julep ein Indie-Rock-Projekt mit seiner Frau und Meadows ein Kindermusikprojekt. Kenniff hat im Rahmen dieser unterschiedlichen Musikprojekte schon zahlreiche Alben veröffentlicht. Kommentieren.

Die Schönheit des Anachronismus. Besonderen Reiz entfalten künstlerische Techniken, wenn sie anachronistisch gekoppelt werden. Im vorliegenden Video wird die dominierende Ästhetik des analogen Pop-Up-Buches in digitaler 3D-Technik per CGI umgesetzt. Das Ergebnis ist schön anzuschauen. Kommentieren.

Illustration, Medien

Selfie = Lichtbild[theshow]mast[go]urbati_on

Posted on 28 Januar 2015

Sellify yourself. Continue Reading

Comments (0)

Illustration

Mockbuster Keaton

Posted on 26 Dezember 2014

Als der Knockbuster den Weihnachts-Blockbuster kaupierte. Continue Reading

Comments (1)

Illustration

Liebe,-

Posted on 20 Dezember 2014

Continue Reading

Comments (1)

Illustration, Literatur

Zungenverschlag

Posted on 17 Dezember 2014

Woher sie kommen, weiß sie nicht. Zu Diensten stehen sie immer schon, ewig vorhanden. Vielleicht, denkt sie. Entstehen neu, verweben ihr Wesen und greifen nach ihrer Gestalt. Manchmal formen sie ihren Continue Reading

Comments (1)

Fotografie

Deprivation

Posted on 16 Dezember 2014

Harry Bo. und die Entbärung. Weniger Außenreize, mehr halluzinatorisches Innenleben. Continue Reading

Comments (1)

Fotografie

Metal Guru

Posted on 15 Dezember 2014

Ligne claire: Klare Kante zeigen. Continue Reading

Comments (1)

Illustration

Jägerlatein

Posted on 14 Dezember 2014

Als die Beute einmal dem Jäger aufgelauert hatte. Continue Reading

Comments (1)

Fotografie, Tagebuch

Zu glauben, ist vermutetes Wissen

Posted on 12 Dezember 2014

Wer schwach ist, glaubt besonders stark. Ob Atheist oder Agnostiker, Religiöser oder Ungläubiger, Wissenschaftler oder Gefühlsmensch: Jeder sagt Continue Reading

Comments (0)

Politisches

Arno Gruen: Wie entsteht Faschismus auf der Individual-Ebene? Vortrag über die Unterschiede zwischen Identität und Identifikation

Posted on 19 November 2014

 Wie wird jemand Faschist? Continue Reading

Comments (1)

Illustration

Als ich ein Körperlos gezogen hatte

Posted on 19 November 2014

Der beste Weg, ein Ziel zu erreichen, ist es, ihm auszuweichen. Continue Reading

Comments (0)

SEE MORE ARTICLES IN THE ARCHIVE

Advertise Here

Unsere Fotos auf Flickr

Alle Fotos ansehen

Advertise Here